Erstelle deine eigene Website

Vorkenntnisse sind nicht notwendig

Du brauchst eine Website, aber du weißt nicht, wie man eine erstellt?

Die Internetseite soll am besten professionell aussehen und kostenlos sein? Bei der Recherche findest du Begriffe wie „CMS, Baukasten, Domain programmieren …“, aber das sagt dir alles irgendwie nichts. Mit meiner Anleitung kannst du deine Website selber erstellen.

Und da ich professionell geschrieben habe, gehe ich auch auf den Aufbau, Inhalt, Design, Datenschutz und Wartung deiner Homepage ein. Die Tutorials zum Erstellen deiner eigenen Website sind kostenlos und ich bitte dich nicht zur Kasse 🙂

Wie erstellen wir deine Website?

Ich zeige dir, wie du deine eigene Website mit WordPress selber baust. WordPress ist das weitverbreitetste Content-Management-System der Welt, mit einem Marktanteil von 65 % de.statista.com/.

Ein Content-Management-System (CMS) ist ein Programm zum Erstellen deiner Website. Dabei hast du eine grafische Oberfläche, mit der du deine Website verwalten kannst.

Mehr über WordPress erfahren

CMS, Baukasten oder selber programmieren

Vor- und Nachteile von einem Baukasten

Vorteile:

  • Schnelle Umsetzung
  • Einfache Einarbeitung
  • Wartung wird vom Anbieter erledigt
  • Keine Programmierkenntnisse erforderlich (eigener Code kann sowieso nicht eingefügt werden)
Nachteile:

  • Man stößt schnell an die Grenzen
  • Individuell? Nein danke
  • Suchmaschinenoptimierung beschränkt
  • Funktion erweitern geht nicht
  • Die meisten Layouts sehen unprofessionell aus
  • Auf die Darstellung auf Handy und Tablet hat man keinen Einfluss.

Vor- und Nachteile von selber Programmieren

Vorteile:

  • Gut programmierte Seiten sind sehr schnell
  • Kein überflüssiger Quellcode
  • Individuell
  • Sicherer als ein Content-Management-System, da Bots nicht fehlerhaften Plugins suchen können
Nachteile:

  • Um gute Webseiten zu programmieren, brauchst du jahrelange Erfahrung in der Webentwicklung
  • Zeitaufwendig, da das Rad neu erfunden werden muss
  • Für ein gutes Design brauchen die meisten Entwickler einen Grafiker für das Design
  • Hohe Wartungskosten, da das Internet nicht stehen bleibt und der Quellcode angepasst werden muss, damit alles fehlerfrei funktioniert

Vor- und Nachteile von WordPress (CMS)

Es gibt verschiedene Content-Management-Systeme. Dabei ist WordPress der Platzhirsch. Das liegt an der einfachen Bedienung und der großen Community. Für die meisten anderen CMS musst du programmieren können.

Ich selber benutze für alle Projekte WordPress.

Vorteile:

  • Viele Tutorials im Internet zu finden
  • Für fast jede Funktion gibt es eine Erweiterung
  • Flexible in der Umsetzung
  • Individuell einstellbar
  • WordPress kann sich von alleine Warten
  • Keine Programmierkenntnisse notwendig. Sind aber von Vorteil
Nachteile:

  • Sicherheitsrisiko, wenn sich niemand um die Website kümmert
  • Zeitaufwendiger in der Erstellung als ein Baukasten

Du solltest deine Website mit WordPress erstellen, wenn du flexibel im Design und in der Funktionalität bleiben möchtest. Zudem solltest du in der Lage sein, Fragen in eine Suchmaschine zu tippen. Durch die große Community von WordPress, gibt es zu fast allen Themen zahlreiche Anleitungen.

Website selber erstellen

Große Marken setzen auf WordPress

Ich konnte dich noch nicht von WordPress überzeugen?

Dann schau dir meine Liste mit großen Firmen an, die ihre Website mit WordPress gebaut haben. Ich Wette, du kennst die meisten aus meiner Liste.

Website selber erstellen Anleitung

In 6 Schritte hast du deine eigene Website erstellt. Befolge einfach meine Anleitung Schritt für Schritt und schon hast du deine eigene Homepage.

Solltest du noch keine Idee haben, wie deine Website aussehen soll, lass dich inspirieren.

Als IT-Nerd stöbere ich öfters durch das Internet und schaue mir das Design anderer Webseiten an. Wenn mir das Webdesign gefällt, füge ich die Website meiner Inspiration-Liste hinzu. Das passende Design für die eigene Website kann sehr zeitaufwendig werden und bevor es zu einer Blockade kommt, schau doch auch in meine Liste und lass dich inspirieren.

Du hast eine grobe Vorstellung, wie deine Website aussehen soll?

Na dann kann es jetzt losgehen.

Was kostet eine eigene Website?

Es ist möglich, eine Homepage kostenlos zu erstellen. Das sollten aber nur diejenigen machen, die die Website nur für private Zwecke nutzen wollen. Möchtest du jedoch deine Firma im Internet präsentieren, so kommst du um ca. 5 € im Monat nicht herum?

Auch die Einmalzahlung von ca. 50 € für ein Premium Theme sind zu empfehlen. Im Vergleich zu einer Agentur ist das jedoch sehr günstig. Auch bei einer Agentur müssen die 5 € im Monat bezahlt werden. Hinzukommt die Erstellung der Website.

Kleine Webseiten fangen bei professionellen Agenturen bei 1000 € an und können je nach Umfang und Funktion ins Grenzenlose nach oben gehen.